Infos zu Cyanobakterien im Meerwasser-Aquarium

Cynaobakterien, häufig auch als Blaualgen bezeichnet, können sich in Aquarien schnell zu einer ernsthaften Plage entwickeln, unter welcher dann der gesamte Besatz leidet. Dies ist besonders auf die Nahrungsaufnahme der einzelligen Organismen zurückzuführen. Daher gibt es einige Möglichkeiten vorkehrende Maßnahmen zu treffen, um eine übermäßige Ausbreitung der Bakterien schon vor dem Ausbruch einer Plage zu verhindern.

 

Was kann gegen Cyanobakterien unternommen werden:
Wurden kleine Beläge von Cyanobakterien oder auch Blaualgen übersehen, kann es schnell zu einer Ausbreitung kommen. Nun ist ein Handeln erforderlich, um den Ausbruch der Organismen wieder eindämmen zu können.
Bevor entsprechende Maßnahmen gegen die unerwünschte Besiedlung getroffen werden können, sollten zunächst die zugrundeliegenden Ursachen ausgemacht werden. Es ist wichtig eine Bestimmung des Organismus vorzunehmen, gegen welchen vorgegangen werden soll, etwa Algen oder Bakterien oder eine Kombination aus diesen. Es bestehen Maßnahmen auf physikalischer, biologischer und schließlich chemischer Natur zur Bekämpfung einer Plage von Cyanobakterien.